Unternehmen stellen sich vor.
Firmenvorstellung

B&Co. Gerüstbau

Mit Effizienz und Kreativität realisieren wir die Gerüstkonstruktionen für Ihre Bauvorhaben von der Planungs- bis zur Ausführungsphase.

[ Details ]

Unsere nächste Veranstaltung.
02.08.2018 Unternehmerausfahrt
00:00 Uhr
Heidenheim

[Details] | [alle Termine]
Detailansicht
Jugendliche machen in Döbeln Theater

Junge Leute haben in Döbeln einen Theaterclub gegründet. Mithilfe eines Schauspielprofis soll ein Stück erarbeitet werden.

Egal für welches Schauspiel sich die Jugendlichen des neuen Theaterjugendclubs in Döbeln entscheiden werden – Verkleidungen werden wohl unvermeidlich sein. In der Gruppe haben sich bisher zehn Mädchen und nur zwei Jungs zusammengefunden. Stücke mit so vielen weiblichen Rollen dürfte es selten geben.

Im Förderverein „Freunde des Döbelner Theaters“ entstand im Sommer des Jahres die Idee für den Theaterjugendclub. Als Vorbild gilt ein ähnliches Projekt in Freiberg. Jugendliche sollen Gelegenheit erhalten, sich auszuprobieren. Angeleitet werden sie dabei von Martin Ennulat. Der 34-Jährige arbeitet als Schauspieler am Theater in Döbeln. Neben dem Spaß geht es ihm auch darum, dass die Teilnehmer aus dem Projekt etwas für ihr späteres Leben mitnehmen. „Durch das Darstellen sollen die Jugendlichen lernen, selbstbewusst zu sein. Sie sollen erkennen, wer sie sind.“

Für Jonathan Siegmund ist es das erste Mal, dass er mit der Schauspielerei in Berührung kommt. Der 19-Jährige sieht es eher als ein spannendes Hobby denn als Traumberuf. Ähnlich geht es auch anderen Jugendlichen.

Viermal wurde bisher geprobt, immer montags im Foyer des Theaters. „Dabei haben wir das Improvisieren geübt“, berichtet Jonathan Siegmund. Demnächst soll festgelegt werden, welches Stück im Sommer uraufgeführt wird.

Angelegt ist das Projekt für ein Jahr. „Wenn wir weitere Spenden erhalten, würden wir es gerne fortführen“, sagt Monika Groß vom Förderverein. Gestern übergab der Bund der Selbstständigen 250 Euro an die Theaterfreunde.



Autor: Robert Berlin
Datum: 06.12.2011
Quelle: Döbelner Anzeiger

[zurück]
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos