Miteinander
arbeiten.
Kontakte
knüpfen.

Spielzeug für das Spielhaus

Bund der Selbstständigen spendet vier Bobbycars.

Ins Spielehaus des Kinderschutzbund Döbeln kam der Weihnachtsmann gestern schon: Diego, Paul, Danny und Kevin (v.l.) freuten sich über vier Bobbycars. Peter Draßdo, Olaf Paul, Rocco Werner und Tina Neubauer überreichten die Autos.

Vier Bobbycars drückte der Weihnachtsmann gestern im Spielhaus Döbeln in glückliche Kinderhände. Der Bund der Selbstständigen spendete die Autos, weil er „nach außen ein gemeinnütziges Zeichen setzen wollte.“ Der Kontakt mit dem Spielhaus kam über das Vereinsmitglied Tina Neubauer zu Stande, die im Vorstand des Kinderschutzbundes sitzt. Die Autos wurden über die Mitgliedsbeiträge finanziert. „Wir wollten etwas konkretes für Döbeln machen“, sagte Vorstandsvorsitzender Peter Draßdo. Das Spielehaus ist wie ein überdachter Spielplatz, der im Winter die Tore auch am Montag öffnet.

zurück